KIDICAP und Personal Office

KIDICAP und Personal Office waren in der Vergangenheit zwei getrennte Softwareprodukte für die Personalwirtschaft. Seit 1996 wurden beide Systeme zweigleisig, aber in Ergänzung zueinander stetig weiter entwickelt. Im August 2011 erwarb die GIP mbH (Gesellschaft für innovative Personalwirtschaftssysteme mbH) Personal Office von der Systema für eine bestmögliche Integration. Zu dem Zeitpunkt plante die GIP bereits KIDICAP NEO in dessen Strategie Personal Office einbezogen werden sollte, um die Stärken beider Systems zu einer technisch und funktional einheitlichen Software zusammenzuführen.

Die Fusion von Personal Office mit KIDICAP

Die Fusion von Personal Office und KIDICAP baut auf der KIDICAP NEO Plattform auf. Sie präsentiert sich den Anwendern in einer APP-Struktur, dem sogenannten KIDICAP.APPCENTER.

kidicap-appcenter
Self Services KIDICAP . SERVICES
kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter
Sachbearbeiter KIDICAP . HCM
KIDICAP . PAYROLL
kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter
KIDICAP . OFFICE
kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter kidicap-appcenter

Die blauen APPs adressieren die Entgeltfachkraft, den Personalreferenten und andere Spezialisten in der Personalwirtschaft, deren tägliches Arbeitsmedium KIDICAP ist. Orangefarbene APPs wenden sich an alle Mitarbeiter, die in personalwirtschaftliche Prozesse eingebunden werden sollen. Sie bauen häufig auf Funktionen der blauen APPs auf.

Alle NEO APPs laufen in den gängigen Webbrowsern und sind daher auch auf mobilen Endgeräten nutzbar.

KIDICAP ist ein eingetragenes Warenzeichen der GIP mbH.